Pfarrhofstraße 1, 4596 Steinbach a. d. St. |   +43 (0)681 20678773 |   energie@leader-alpenvorland.at
|

Thermische Sanierung I Allgemeine Daten

Foto einer Wärmebildkamera - Der enorme Wärmeverlust durch die Eingangstüre ist enorm.

Im Folgenden wird kurz ein Energieausweis auf das Wesentliche zusammengefasst und simpel erklärt. In unserem Beispiel geht es um das alte Raika-Gebäude aus Steinbach an der Steyr.

Hier wichtige Daten zum Gebäude: (Stand 2020)

 

GebäudetypNichtwohngebäude
Baujahr 1800
Wohneinheiten3
KlimaregionRegion Nord - Föhngebiet (NF)
Seehöhe370
Beheiztes Volumen2113 m³
Grundfläche625 m²
LüftungFensterlüftung
Mittlere Innentemperatur20.0 °C
Warmwasser-Wärmebedarf

12,9 Wh / m² Tag

 

 

 

Energieverbrauch pro Jahr (berechnet)
Strom3588 kWh
Nah-/Fernwärme172 182 kWh
Warmwasser2943 kWh

 

 

Thermische Sarnierung II Anlagentechnik

Heizung
ErzeugungZentralheizung aus Nah - / Fernwärme
VerteilungSystemtemperatur: 70°/55°C
ÜbergabeRadiator / Einzelraumheizer
Warmwasser
Erzeugungelektrische Warmwasserbereitung
ÜbergabeZweigriffarmaturen

Thermische Sarnierung III Energiebilanz

Energieverluste entstehen über die Gebäudehülle, durch den Luftwechsel sowie bei der Erzeugung und Bereitstellung der benötigten Energie für Heizung und Warmwasserbereitung. In dem folgenden Diagramm ist die Energiebilanz aus Wärmegewinnen und -verlusten des Gebäudes einschließlich der Anlagentechnik dargestellt.

Die Aufteilung der Transmissionsverluste auf die Bauteilgruppen - Dach - Außenwand - Fenster - Keller -
und der Anlagenverluste auf die Bereiche - Heizung - Warmwasser - Hilfsenergie (Strom) - können
Sie den folgenden Diagrammen entnehmen. Die Energiebilanz gibt Aufschluss darüber, in welchen
Bereichen hauptsächlich die Energie verloren geht, bzw. wo zurzeit die größten Einsparpotenziale in
Ihrem Gebäude liegen.

 

 

Thermische Sarnierung IV Bewertung des Gebäudes

Die Gesamtbewertung des Gebäudes erfolgt aufgrund des jährlichen Heizenergiebedarfs pro m²
Nutzfläche - zurzeit beträgt dieser 281 kWh/m²a

Thermische Sarnierung V Einsparungsmöglichkeiten

Wie die obige Graphik zeigt kann man durch eine umfassende Sarnierung ca. 41 % der Heizenergie sparen.