Pfarrhofstraße 1, 4596 Steinbach a. d. St. |   +43 (0)681 20678773 |   energie@leader-alpenvorland.at
|

Maßnahme 02: Schwerpunkt Wärme

Das Thema Wärmemanagement ist neben der Mobilität und der Energieerzeugung, der wichtigste Punkt im Kampf gegen den Klimawandel. Den Wärmeverbrauch in Gebäuden könnte man allerdings durch den Passivhausstandard massiv senken. Die hartnäckigen Vorurteile gegen Passivhäuser bzw. Wärmedämmung wie beispielsweise "Schimmelbildung gibt es nur durch Wärmedämmung" sind bei genauer Betrachtung Unsinn. Das kann nur bei falscher Planung oder Ausführung passieren. Sogar im Gegeteil: Die thermisch schlech sanierten Gebäude haben die größten Schimmelprobleme.

 

Neu im Programm ist die Nutzung der Prozess-Abwärme. Hierfür werden die Abwärmemengen systematisch erfasst und sie gegebenenfalls weiterverwenden zu können. Weitergeführt werden Informationsveranstaltungen zum Austausch von Öl und Flüssiggasheizungen und deren Förderung. Auch die Thermische Sarnierung ist weiterhin ein wichtiger Punkt wen die Klimaneutralität erreicht werden soll. Hier können sich auch Privatpersonen bei Lukas Schützenhofer melden, um nach Tipps zu fragen. Weiters wird auch die Kooperation mit der Landwirtschaftkammer gesucht, da auch in diesem Bereich ein enormes Potential zur Energiespartung besteht.